Sunday Morning in Duesseldorf (Germany)

From a Cologne point of view the city of Düsseldorf, just 50 km away, is almost  another world. Young, nouveau riche, not really Rhineland but more Westfalen. Not lighthearted, but ambitious. Dynamic – in an efficient yet unsympathetic way.  The City’s trademark: The Königsallee. One has to visit this famous shopping mile on a weekday’s afternoon, and one will be astonished, that poverty in Germany is rising, so many shamelessly rich people are walking past the shop windows. A silky boulevard of vanity. But on a Sunday morning the city presents itself without any make-up. As raw and messy as Cologne.

All pictures are jpegs, taken with the Fuji X100f (Acros Film Simulation Mode).

Deutsche Übersetzung unter den Bildern.

 

 

Aus Kölner Sicht ist Düsseldorf, etwa 50 km entfernt, fast schon eine andere Welt. Jung, neureich, kaum mehr Rheinland, eher schon Westfalen. Weniger leichtherzig, eher schon verbissen. Auf effiziente und unsympathische Weise dynamisch. Symbol dieser anderen Welt ist die Königsallee. Wer einmal an einem Wochentag ab 17:00 Uhr über diese Einkaufsmeile geht, wird sich darüber wundern, dass es in Deutschland zunehmend Armut gibt, so viele erkennbar sehr reiche Menschen laufen an den Auslagen der Geschäfte vorbei. Ein seidener Boulevard der Eitelkeiten. An einem Sonntagmorgen zeigt sich die Stadt dagegen auch mal ungeschminkt. Rings um den Bahnhof herum: der selbe rheinische Siff, den man auch in Köln durchaus bestaunen kann.

Alle Aufnahmen sind jpeg’s mit der Acros – Filmsimulation der Fuji X100f.

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: