Project ‚Kinesis‘ – Street- Portrait and Dance Photography

In den letzten Tagen habe ich an meiner Webseite wassiliosnikitakis.com gearbeitet, um mein Foto-Projekt ‚Kinesis‘  dort zu präsentieren – das Tänzer/innen in verschiedenen Teilen der Welt begleitet, wenn sie neue Tanzstücke entwickeln. Ein Fotoprojekt, das außerdem die Räume und Städte, in denen sie leben und arbeiten,  erkunden möchte. Diese Arbeit ist nicht abgeschlossen, sondern wird […]

Anastasia and Gavriela

Der letzte Beitrag über Athen, geschrieben in Zagreb. Ein Danke für Anastasia, die Choreographin, und Gavriela, die Tänzerin. Die beide großzügig genug waren, dass ich sie und ihre Tanzproduktion begleiten konnte während meines einmonatigen Aufenthaltes in Athen. Von denen ich einiges über die Stadt und ihr Leben in dieser Stadt erfahren habe. Und die mir […]

Daily Walk

Zwei Tage bin ich nun in Zagreb – und will noch einen Beitrag zu Athen machen. Aber welche aus den Unmengen an Fotografien aussuchen? Gerade wenn es der letzte Eintrag zur Stadt sein soll? Okay, einer wird noch folgen, aber der ist dann ganz eigener Art. Jedenfalls, heute morgen fiel mir ein, meinen täglichen Weg […]

Megaron Rehearsal Dance Studio

Das Megaron Konzerthaus Athen. Irgendwo im Inneren des uncharmanten Gebäudes: einer von vielen Proberäumen für Musiker. Und seit kurzem auch: einer der beiden Proberäume für Gavriela und Anastasia. Er ist Teil eines staatlichen Förderprogramms für Tänzer, die sich darum bewerben müssen, hier proben zu dürfen. Kein Fenster, keine frische Luft, Neonlampenlicht von oben, hartes Parkett […]

Modern Gods

Thissio Metro Station. Der goldene Lorbeerkranz auf seinem Kopf fällt mir sofort auf. Ich gehe zu ihm hin. Ob ich ihn fotografieren darf? Keine Überraschung in seinem Gesicht, keine Warum-Frage, bloß der Hauch eines Schulterzuckens. Also fotografiere ich ihn, zu hastig natürlich, zu schnell, man will ja nicht aufdringlich sein (und ist es doch schon gewesen). […]

Dance Rehearsal Krama Studio Athens

Die Sokratous Strasse ist keine Stoa für Philosophen. Ein kleines Geschäft reiht sich hier an das andere, Plastikzeug, Handyzubehör, Gewürze, Fast Food. Die Inhaber sprechen in vielen Sprachen, am häufigsten vielleicht Urdu, sie stammen oft aus Pakistan. Da, wo ein Chinese schreiend buntes Plastikzeug ausstellt, führt eine angelehnte metallene Tür ins Innere eines runtergekommenen Gebäudes. […]

Athen Metro

Fast täglich fahre ich mit der Athener Metro vom Victoria Platz aus ins Zentrum. Monastiraki, Syntagma, Omonia. Das sind die Stationen, wo ich am häufigsten aussteige. Meist sehe ich auf den kurzen Fahrten Touristen, Geflüchtete, Migranten und ‚einfache‘ Athener. Häufig steigen Bettler ein. Vornehme Herren in teuren Anzügen hatte ich – anders als in Paris […]

Athen und Dostojewski

‚Die Dämonen‘ hatte ich in Nea Michaniona angefangen, in der Neuübersetzung Svetlana Geiers heißt der Roman Dostojewskis ‚Böse Geister‘. Etwa 100 Seiten las ich darin. Dann stellte ich die Lektüre ein, weil er mir in der Ruhe Michanionas geschwätzig vorkam. Einem Freund schrieb ich: ‚Diese hypersensiblen, hochintelligenten, kindlichen Schwadroneure wollen einfach nicht zu meiner Stimmung […]