Tel Aviv

Anfangs war ich nicht eben enthusiastisch. Der Weg von einem großen Parkplatz zu meinem Hotel führte mich an vielen kleinen Ramschläden vorbei, auf teils schmutzigen Wegen, manchmal erhaschte ich einen Blick auf die angeberische Skyline mit ihren glänzenden Wolkenkratzern. Tel Aviv kam mir vor wie eine Stadt, die gerne Miami wäre aber tragischerweise irgendwo in […]

Coptic Orthodox Church (Jerusalem)

Einer meiner Lieblingsplätze in der Altstadt Jerusalems: die Koptisch Orthodoxe Kirche. Hauptsitz der alten christlichen Gemeinde Ägyptens. Direkt neben der Grabeskirche gelegen. Und dann doch eine ganz andere, farbenreiche, stille Welt, wenn man Glück hat und nicht gerade eine Touristengruppe aus dem fernen Osten oder Russland durchgeführt wird. Pigeon English under the pictures. One of […]

Zeeland with Friends and the Fuji X-T3 with Eterna Filmsimulation

Am letzten Tag unseres dreitägigen Aufenthalts in Zoutelande / Holland kam mir der Gedanke, dass diese Kurztrips mit langjährigen Freunden fast schon eine Erweiterung meines Daseins sind. Viele Geschichten, an die sich der eine oder andere erinnert … habe ich lange schon vergessen. Und es gibt nicht viel mehr zu tun in Zoutelande als den […]

Kyoto III – Arashiyama Bamboo Forest

Der kleine Bambuswald ist eine der Hauptattraktionen Kyotos. Also wieder frühmorgens aufstehen und losziehen. Mit der Bahn vorbei an sehr japanisch zusammengewürfelten Häusern und Häuschen. Frisch war es noch, als ich ausstieg. Und es roch nach verbranntem Holz. Wohin jetzt? Google Maps zeigte in eine Richtung, die mir merkwürdig schien. Also überwand ich mich und […]

Tokyo IV – Kagurazaka

Gestern besuchte ich Günter Zorn, einen deutschen Manager, Unternehmensberater und Fotografen, der seit fast 30 Jahren in Tokio lebt. Genauer: in Kagurazaka, einem Viertel in der Nähe des Kaiserpalastes, in dem es sich -ausreichend Vermögen vorausgesetzt- für Genießer bestens leben lässt. Nirgendwo sonst in Tokio gibt es auf so engem Raum so viele ausgezeichnete Restaurants. […]

Tokyo I – Narita Express

Das Gesicht an die Scheibe des Narita Express gepresst, der mich vom 60 km entfernten Flughafen in die Stadt bringt. Vorbei zieht tropisch wucherndes Grün. Landschaften, zerschnitten von unzähligen Strommasten, eingebettet in Mauern aus Beton. Ich bin noch fertig vom 11-stündigen Flug, vom Starren auf den Mini-Bildschirm, wo sich das Flugzeugsymbol nicht mal im Schneckentempo […]